Kabinette von Bundeskanzler Konrad Adenauer (CDU)

Konrad Adenauer (CDU) wurde 1949 erster Bundeskanzler. Bis 1953 regierte eine CDU/CSU-FDP-DP-Koalition. Nach der Bundestagswahl 1953 kam der GB/BHE hinzu, der 1955 aus der Regierung ausschied. Seine beiden Minister traten später der CDU bei. Die FDP-Fraktion verließ 1956 die Koalition. Eine Abspaltung beteiligte sich unter dem Namen FVP weiter an der Regierung. Nach der Bundestagswahl 1957 bildete die CDU/CSU trotz absoluter Mehrheit eine Koalition mit der DP, die 1960 aus der Regierung ausschied. Ihre Minister traten der CDU bei. Nach der Bundestagswahl 1961 regierte eine CDU/CSU/FDP-Koalition. Die FDP verließ im Zuge der Spiegel-Affäre 1962 die Regierung, setzte das Bündnis aber kurz darauf fort, nachdem Adenauer seinen Rücktritt für Herbst 1963 zugesagt hatte.

Kabinett 1.Kabinett Adenauer 2.Kabinett Adenauer 3.Kabinett Adenauer 4.Kabinett Adenauer 5.Kabinett Adenauer
Ressort/Amtszeit 15.09.1949-09.10.1953 09.10.1953-22.10.1957 22.10.1957-07.11.1961 07.11.1961-14.12.1962 14.12.1962-16.10.1963
Bundeskanzler Konrad Adenauer (CDU) Konrad Adenauer (CDU) Konrad Adenauer (CDU) Konrad Adenauer (CDU) Konrad Adenauer (CDU)
Vizekanzler Franz Blücher (FDP) Franz Blücher (FDP/FVP) Ludwig Erhard (CDU) Ludwig Erhard (CDU) Ludwig Erhard (CDU)
Außen Konrad Adenauer (CDU), ab 15.03.1951 Konrad Adenauer (CDU)
Heinrich von Brentano (CDU), ab 08.06.1955
Heinrich von Brentano (CDU), bis 30.10.1961 Gerhard Schröder (CDU) Gerhard Schröder (CDU)
Innen Gustav Heinemann (CDU)
Robert Lehr (CDU), ab 13.10.1950
Gerhard Schröder (CDU) Gerhard Schröder (CDU) Hermann Höcherl (CSU) Hermann Höcherl (CSU)
Justiz Thomas Dehler (FDP) Fritz Neumayer (FDP/FVP)
Hans-Joachim von Merkatz (DP), ab 16.10.1956
Fritz Schäffer (CSU) Wolfgang Stammberger (FDP), bis 19.11.1962 Ewald Bucher (FDP)
Finanzen Fritz Schäffer (CSU) Fritz Schäffer (CSU) Franz Etzel (CDU) Heinz Starke (FDP), bis 19.11.1962 Rolf Dahlgrün (FDP)
Wirtschaft Ludwig Erhard (CDU) Ludwig Erhard (CDU) Ludwig Erhard (CDU) Ludwig Erhard (CDU) Ludwig Erhard (CDU)
Ernährung, Landwirtschaft, Forsten Wilhelm Niklas (CSU) Heinrich Lübke (CDU) Heinrich Lübke (CDU)
Werner Schwarz (CDU), ab 14.10.1959
Werner Schwarz (CDU) Werner Schwarz (CDU)
Arbeit
ab 3.K. Arbeit und Sozialordnung
Anton Storch (CDU) Anton Storch (CDU) Theodor Blank (CDU) Theodor Blank (CDU) Theodor Blank (CDU)
Verteidigung - Theodor Blank (CDU), ab 07.06.1955
Franz-Josef Strauß (CSU), ab 16.10.1956
Franz-Josef Strauß (CSU) Franz-Josef Strauß (CSU) Franz-Josef Strauß (CSU)
Kai-Uwe von Hassel (CDU), ab 09.01.1963
Verkehr Hans-Christoph Seebohm (DP) Hans-Christoph Seebohm (DP) Hans-Christoph Seebohm (DP/CDU) Hans-Christoph Seebohm (CDU) Hans-Christoph Seebohm (CDU)
Post- und Fernmeldewesen Hans Schuberth (CSU) Hans Schuberth (CSU)
Siegfried Balke (parteilos/CSU), ab 10.12.1953
Ernst Lemmer (CDU), ab 15.11.1956
Richard Stücklen (CSU) Richard Stücklen (CSU) Richard Stücklen (CSU)
Wohnungsbau
ab 3.K. Wohnungsbau, Städtebau, Raumordnung
Eberhard Wildermuth (FDP)
Fritz Neumayer (FDP), ab 19.07.1952
Viktor-Emanuel Preusker (FDP/FVP) Paul Lücke (CDU) Paul Lücke (CDU) Paul Lücke (CDU)
Vertriebene
ab 01.02.1954 Vertriebene, Flüchtlinge, Kriegsgeschädigte
Hans Lukaschek (CDU) Theodor Oberländer (GB-BHE/CDU) Theodor Oberländer (CDU)
Hans-Joachim von Merkatz (DP/CDU)
Wolfgang Mischnick (FDP), bis 19.11.1962 Wolfgang Mischnick (FDP)
Gesamtdeutsche Fragen Jakob Kaiser (CDU) Jakob Kaiser (CDU) Ernst Lemmer (CDU) Ernst Lemmer (CDU) Rainer Barzel (CDU)
Bundesrat
ab 3.K. Bundesrat und Länder
Heinrich Hellwege (DP) Heinrich Hellwege (DP)
Hans-Joachim von Merkatz (DP), ab 08.06.1955
Hans-Joachim von Merkatz (DP/CDU) Hans-Joachim von Merkatz (CDU) Alois Niederalt (CSU)
Atomfragen
3.K. Atomkernenergie und Wasserwirtschaft
4.K. Atomkernenergie
5.K. Wissenschaftliche Forschung
- Franz-Josef Strauß (CSU), ab 21.10.1955
Siegfried Balke (CSU), ab 16.10.1956
Siegfried Balke (CSU) Siegfried Balke (CSU) Hans Lenz (FDP)
Familienfragen
ab 3.K. Familien- und Jugendfragen
- Franz-Josef Wuermeling (CDU) Franz-Josef Wuermeling (CDU) Franz-Josef Wuermeling (CDU) Bruno Heck (CDU)
Marshallplan
2.K. Wirtschaftliche Zusammenarbeit
Franz Blücher (FDP) Franz Blücher (FDP/FVP) - - -
Wirtschaftlicher Bundesbesitz
ab 4.K. Bundesschatz
- - Hermann Lindrath (CDU)
Hans Wilhelmi (CDU), ab 12.04.1960
Hans Lenz (FDP), bis 19.11.1962 Werner Dollinger (CSU)
Wirtschaftliche Zusammenarbeit - - - Walter Scheel (FDP), bis 19.11.1962 Walter Scheel (FDP)
Gesundheitswesen - - - Elisabeth Schwarzhaupt (CDU) Elisabeth Schwarzhaupt (CDU)
Besondere Aufgaben - Robert Tillmanns (CDU), bis 12.11.1955
Hermann Schäfer (FDP/FVP), bis 16.10.1956
Waldemar Kraft (GB-BHE/CDU), bis 16.10.1956
Franz-Josef Strauß (CSU), bis 19.10.1955
- Heinrich Krone (CDU) Heinrich Krone (CDU)
 
Quelle: Datenhandbuch zur Geschichte des Deutschen Bundestages 1949 bis 1999; eigene Aufzeichnungen


Weitere Kabinette:

Adenauer | Erhard | Kiesinger | Brandt | Schmidt | Kohl | Schröder | Merkel